Eine Location — viele Ausdrucksformen.
Kultur im Sim


Lassen Sie doch während Ihres Trainings bei uns im Simulationszentrum Frankfurt am Main einfach mal Ihre Blicke schweifen und sich inspirieren – von der Schönheit der Kunst, die Sie in unserer Location entdecken können. Gemälde in Öl, Plastiken, Objekte oder Collagen — die Formen dieser Ausdruckskräfte sind vielfältig.

Frei nach dem Motto „Das Leben ohne Kunst wäre ärmer, das Leben ohne Medizin wäre kürzer.“ von Ralf Scherer ermöglicht CardioSkills® es Künstlern, Ihre Werke auszustellen und zur Harmonie zwischen Medizin und Kunst beizutragen. Sie können gerne auch ausserhalb eines Trainings täglich die Ausstellung im Simulationszentrum besuchen.



Klang im Sim.

Alle Sinne anzusprechen, das ist unser Ziel und unsere Philosophie bei CardioSkills®. Unsere Sonntagsmatineen mit klassischer Musik und Jazz beginnen jeweils um 11 Uhr.
   

Kunst im Sim.

STEFAN FRISCH
SANDRA HILTSCHER

TIERE SIND AUCH NUR MENSCHEN
Zeichnungen und Collagen
(29.05.–30.09.2016)

VERNISSAGE mit Musik von SWING BELLEVILLE
29.05.2016 | 11 bis 14 Uhr
Eintritt frei

SWING BELLEVILLE spielt Jazz Manouche

Zu den Arbeiten:
Die farbenfrohen, humorvollen und lebendigen Federzeichnungen von STEFAN FRISCH, in denen oftmals Tiermenschen, Chimären und Wundergeburten auftreten, verblüffen und verzaubern zugleich. Mit expressiver, dausdruckskräftiger Linie lenkt der Künstler die Aufmerksamkeit des Betrachters auf dass ihm Wesentliche.

Mit spitzer Feder und weichen Pinsel, impulsiv und spontan, teils dicht teils schwerelos und zart, gestaltet Stefan Frisch , seie Themen  zu selbstbewussten und eigenständigen Tusche-Kunstwerken, welche Qualität und fantasievolle Originalität besitzt.

Die Farbe wird gekonnt spielerisch, immer virtuos und zielgerichtet, die Tiefenwirkung der Zeichnung unterstreichend eingesetzt. Er zeigt ein feines Fingerspitzengefühl für Dramaturgie und Bildkomposition die auch den amüsierten überraschen Betrachter erfaßt.

SANDRA HILTSCHER arbeitet vornehmlich in der Collagetechnik. Sie kombiniert ihre meist von intensiver Farbigkeit gekennzeichneten Zeichnungen und gemalten Bilder mit (Text-) Fragmenten, Stoffteilen oder abstrakten Strukturen. Auch Drucktechniken wie der Linolschnitt oder die Radierung haben Eingang in ihr Schaffen gefunden.

Der inhaltliche Schwerpunkt der Arbeiten umfasst Menschen und Tiere: In diesem Themenraum handeln die Figuren und bauen Beziehungen zu-/bzw. gegeneinander auf. Oft spiegeln sich in den Bildern Situationen wieder, die uns zunächst alltäglich erscheinen. Sie erzählen von Begegnungen, von Beziehungen zwischen Individuen, von Macht und Ohnmacht. Die Protagonisten blicken einander an, loten ihr Verhältnis zueinander aus, sehen aneinander vorbei oder ins Leere. Ist der andere so, wie er scheint oder vorgibt zu sein? Erwartungen, (Sehn-)Süchte, Befürchtungen und Freuden verselbständigen sich und können zur Obsession werden; der Freund wird zum Feind und das Banale wird tiefgründig. Der „alltägliche Wahnsinn“ spielt sich im Inneren wie im Äußeren ab.



CardioSkills Hof
 
Stefan Frisch
Sandra Hiltscher